Essen und Trinken sind überlebenswichtige und wesentliche Bestandteile unserer Lebensqualität. Ganz gleich in welchem Alter wir uns befinden, unsere Ernährung ist unabdingbar am Wohlbefinden beteiligt. Wenn durch schwere Erkrankungen oder kognitive Beeinträchtigungen diese Qualität verloren zu gehen droht, ist es wichtig, dass uns geschulte Fachkräfte unterstützen können.

Der Kurs VerPflegen möchte Fachkräften in der Therapie, Pflege, Pflegeassistenz und Betreuung Sicherheit im Umgang mit Ernährungsbegleitungen und Schluckstörungen geben, Wissen vermitteln und praxisnah auf den Alltag vorbereiten, Fragen beantworten und neue Möglichkeiten aufzeigen. Durch die direkte Gruppenarbeit werden die Inhalte praktisch und intensiv vermittelt und gewährleisten eine sofortige Umsetzbarkeit in den Arbeitsalltag.

Inhalte

– Unsere Ernährung – theoretischer Exkurs in die Hintergründe zu Ernährung und Kostaufnahme
– das Schlucken – einen komplexen Vorgang verstehen
– Wasser – Bedeutung für Geist und Körper
– Demenz – Dysphasie – Behinderung: Komplikationen innerhalb der Ernährung und Kostaufnahme
– Essen eingeben – eine basale Stimulation
– Schluckstörungen erkennen und ganzheitlich behandeln
– Von Schnabelbechern und Andickmitteln – Techniken der Ernährungsbegleitung im Alter von 0 bis 99
– Mund- und Zahnpflege
– Tracheostoma und PEG – orale Versorgung trotz Kostkarenz

Inhalt des Angebotes

– Kurs 16 – 32 Einheiten à 45 Minuten
– Theoretische und praktische Inhalte
– Kursmaterial inklusive ausführlichem Skript
– 1 – 2 DozentInnen
– Materialien
– Medien