Inhaber Stimmkontor Hannover
staatlich geprüfter Atem-, Sprech- und Stimmlehrer
Stimm- und Atempädagoge
Sprecher – Sänger – Darsteller
Motivationstrainer

Michael Helbing ist Experte im Bereich Atempädagogik, Sprecherziehung, Kommunikation und Stimmbildung. Neben dem Coaching von Berufssprechern unterrichtet Herr Helbing Gesang und Stimmbildung für Laien und Fortgeschrittene.
An der CJD Schule Schlaffhorst-Andersen unterrichtet Herr Helbing die Fächer Sprechen Anleitung (Therapie der Dysarthrie, der Rhinophonie, der Sprechapraxie und der Dysphagie), Laryngektomie, Atemtherapie und das künstlerische Fach Atem- und Sprechschulung. Zudem ist Herr Helbing im Team vom Institut Schlaffhorst – Andersen und, neben der Institutsleitung Frau S. Tormin, an der Planung, Durchführung und Begleitung der Bad Nenndorfer Therapietage (BNTT) involviert.

Seit 2014 ist Herr Helbing freiberuflich innerhalb der Erwachsenenbildung, Atempädagogik, Sprachförderung und darstellenden Kunst. Von 2014 bis 2017 war er Mitarbeiter und kommissarische Leitung der logopädischen Abteilung der Neurologie des Nordstadtklinikums Hannover. Er ist  Ausbilder für Atemtherapie der Atem- und Physiotherapeut*innen im Medizinischen Fortbildungszentrum Deutschland. Seit 2014 ist Herr Helbing bundesweit und im europäischen Ausland als Trainer und Ausbilder im Bereich Atem- und Stimmtherapie, Stimmbildung und Sprecherziehung in renommierten Fachkliniken und Fortbildungsinstituten tätig. Als Berufssprecher und Sänger wirkt er bei Lesungen, Konzerten und Sprechproduktionen mit.

2014 gründete Herr Helbing das Stimmkontor Hannover und machte seine Leidenschaft zu unterrichten und Kunst auszuüben zu seinem Beruf. Ein besonderes Anliegen ist ihm die Unterstützung von Menschen mit chronischer Erkrankung und Behinderung. Über Projekte wie Musik für Kinder und einzelnen Kursangeboten (Selbstwert über die Stimme, Gemeinsam Klangvoll oder Lautkraft für die Stimme), wie der Ausbildung von Fachpersonal (STIMMT in der Kita oder VerPflegen) will er die Gesellschaft unterstützen diese Personengruppen zu inkludieren. Jedes Jahr finden ehrenamtliche Konzerte und Veranstaltungen statt welche es ermöglichen auch mit wenig Einkommen in den Genuss von Kunst zu kommen

Methodische Ansätze/Ausbildungen:

–  Konzept Schlaffhorst – Andersen
–  Atemtherapie nach Ilse Middendorf
–  Atemmassage nach V. Glaser, W. Seyd und C. Schlaffhorst
–  Atemtherapie nach Pfeiffer – Kascha
–  Atempädagogik in der Palliativmedizin

–  manuelle Stimmtherapie
–  LSVT LOUD  bei M. Parkinson
–  Akzentmethode
–  funtionelles Stimmtraining
–  die handelnde Stimme nach Prof. J. Vasiliev
–  das handelnde Sprechen nach Klawitter / Krawutschke
–  Laban Method

–  Affolter
–  funktionelle Dysphagietherapie
–  die Therapie das Facio-Oralen-Traktes
–  manuelle Schlucktherapie
–  ganzheitliche Ernährungsbegleitung
–  K-Taping Logopädie
–  Körpertherapie in der Behandlung neurologischer Störungsbilder
–  Verhaltenstherapie in der Atem-,  Sprech- und Stimmbehandlung
–  ganzheitliche Sprachförderung für ein- und mehrsprachige Kinder nach dem entwicklungsorientierten Konzept

Michael Helbing der Künstler

Michael Helbing begeisterte schon in jungen Jahren als Rezitator zur Weihnachtszeit durch seine Präsenz und Stimmkraft und trat ab seinem 7. Lebensjahr regelmäßig in regionalen Produktionen als Sprecher und Sänger auf.

Seine sprecherische und darstellerische Ausbildung erhielt er bei Sybille Stein (Walsrode), Matthias Korff (Benefeld), Sibylle Tormin (Berlin) und Hilde Kreft (Bad Nenndorf), sowie in den Meisterkursen von Prof. Cornelia Krawutschke und Prof. Dr. Juri A. Vasiliev. Seine Gesangsstimme lies er sich bei Sandra Hartmann (Bomlitz), Eva Schwarz (Bad Nenndorf), Kerstin Weise (Celle) und Dominic Richter (Braunschweig) ausbilden. Seit 2016 erhält Herr Helbing die Ausbildung zur klassischen Gesangsstimme bei Gertraude Göpner in Hannover/ Laatzen. Er war Mitglied des Walsroder Gospelchores, der europäischen Tanzgruppe “Die Ludwigsteiner” und war Darsteller in mehreren regionalen Bühnenproduktionen. Als Sänger, Sprecher und Moderator wirkt er bei Lesungen, Konzerten, Oratorien und Rundfunkproduktionen mit.

Sein warmes Timbre und sein profunder Tenor laden die Zuhörenden zum Träumen ein. Dabei wartet er mit einem fein erarbeitetem Charakterspiel seiner Figuren auf, welchen er immer eine eigene Stimme verleiht. Als Moderator beweist er Souveränität und Klarheit

James Krüss / Wenn der Dezember naht